Herzlich Willkommen

Verlängerte Öffnungszeiten im Advent und zum Adventsmarkt

AdventsmarktIn der Adventszeit ab dem 27.11.2017 hat der Weltladen wieder länger für Sie geöffnet:

Montags und mittwochs am Nachmittag
von 15:00 bis 18:30 Uhr

An den Advents-Samstagen von 10 bis 16 Uhr
(drei Stunden länger)

In der Weihnachtswoche (18. – 23.12.2017)
vor- und nachmittags

Die der Vorweihnachtszeit eigene Stimmung können Sie beim Hofheimer Adventsmarkt am zweiten Adventswochenende erleben. Am 9. und 10. Dezember 2017 findet der Markt vor der historischen Kulisse der Turmzeile auf dem Parkplatz „Am Untertor“ statt. Orchester und Chöre sorgen an beiden Tagen für die Einstimmung zum Weihnachtsfest. Ein Kinderkarussell dreht sich für die kleinen Gäste. Die Öffnungszeiten sind jeweils von 12 Uhr bis 20 Uhr.
Sie können ihren Besuch auf dem Adventsmarkt mit einem Bummel durch die festlich geschmückte Hauptstraße samt Nebenstraßen verbinden und die liebevoll dekorierten und beleuchteten Schaufenster bewundern. Wir bieten an beiden Tagen erweiterte Öffnungszeiten für einen entspannten Einkauf von Weihnachtsgeschenken an!

Samstag, 9. Dezember, von 10 – 20 Uhr
Sonntag, 10. Dezember, von 11:30 – 20 Uhr

Wir begrüßen Sie auf der Website Ihres Weltladens in Hofheim!

Aromatischer Kaffee, pikante Gewürze, schöne Geschenkartikel – und noch mehr: Die Produkte im Weltladen sind nicht nur von besonderer Qualität –  sie sind zugleich ein kleines Stück Weltpolitik. Denn sie stammen alle aus Fairem Handel.

Fairer Handel bedeutet, dass die ErzeugerInnen faire Preise erhalten, die ihnen ein Leben in Würde ermöglichen. Das ist gar nicht so selbstverständlich, wie es klingen mag — die Erlöse für viele Produkte aus dem Süden sind im freien Welthandel so niedrig, dass KleinproduzentInnen kaum davon leben können. Zukunftssicherung bleibt so ein Traum.

Weltläden wollen das ändern.

Deshalb bieten wir Ihnen in unserem Laden ein breites Angebot attraktiver Produkte, die dazu beitragen, die Existenz der ErzeugerInnen im Süden zu sichern. Sie sind alle fair gehandelt, viele stammen bereits aus ökologischer Produktion. Wir möchten zeigen, dass die Idee der “nachhaltigen Entwicklung” und die Sicherung der Lebensgrundlage für künftige Generationen nicht nur etwas für die Weltpolitik ist — sondern auch für den Frühstückstisch.

Mehr Informationen zur Arbeit der Weltläden, wie der Faire Handel der Weltläden funktioniert und was ihn so besonders macht, finden Sie hier in diesem Film:

 „Eine Yakkuh mit Jungtier für alleinerziehende Mütter in Tibet“

Yak-NEU

Alljährlich leiten wir Ihre Spenden und unsere Verkaufserlöse an ein Projekt weiter, das wir für besonders unterstützenswert halten. Für die Jahre 2017 und 2018 haben wir uns für das Projekt “Eine Yakkuh mit Jungtier für Alleinerziehende Mütter in Tibet” entschieden.
Ausführliche Infos dazu finden Sie unter Projekte.

 Fairer Handel – WFTO-Label

Seit kurzem freut sich das Team unseres Weltladens über die Auszeichnung der World Fair Trade Organization WFTO. Das Ziel der WFTO ist, die soziale und wirtschaftliche Situation benachteiligter Produzent/innen zu verbessern, die Zusammenarbeit von Organisationen des Fairen Handels zu fördern und sich für mehr Gerechtigkeit im Welthandel einzusetzen.
Das WFTO-Label identifiziert registrierte Organisationen weltweit, die ausschließlich mit fair gehandelten Produkten handeln. Ein Unternehmen, das das WFTO-Zeichen trägt, erfüllt die zehn Prinzipien für Fairen Handel, die von der WFTO festgelegt wurden. Die Einhaltung der Standards wird durch eine Selbsteinschätzung, regelmäßige Überprüfung und externe Verifizierung kontrolliert.
Im Gegensatz zum Fairtrade-Siegel zeichnet das WFTO-Label nicht einzelne Produkte, sondern eine ganze Organisation aus, die sich ganz dem Fairen Handel verschrieben hat. Dadurch hebt sie sich von kommerziellen Unternehmen ab und signalisiert, dass der Faire Handel im Mittelpunkt steht.